Ein kleines Jubiläum – 5 Jahre DENTRY DentalKongress Ruhr

Seniorenzahnmedizin im Fokus

Volles Haus im Wittener Forschungs- und Entwicklungszentrum – mit 200 Teilnehmern aus Zahnmedizin, Zahntechnik, Wissenschaft und Dentalindustrie war der 5. DENTRY am 12. September 2015 wieder ein voller Erfolg. Das Schwerpunktthema „Seniorenzahnmedizin“ war gut gewählt, denn die Versorgung älterer Menschen mit zahnärztlichen oder prothetischen Leistungen besonders in stationären Pflegeheimen ist in Deutschland weder flächendeckend noch qualitativ zufriedenstellend umgesetzt. Die Potenziale und Herausforderungen zeigte Frau Professor Ina Nitschke, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin, in ihrem Eröffnungsvortrag auf.

Zahnärzte und Zahntechniker zeigten in den folgenden Beiträgen Beispiele für innovative Behandlungsprozesse und neuartige Produkte, die mit den Fachbesuchern und Vorständen der Zahnärztekammern Westfalen-Lippe und Nordrhein sowie Obermeistern der Zahntechniker-Innungen aus ganz Deutschland gemeinsam diskutiert und bewertet wurden. Auch Gesundheitsministerin Steffens begrüßte per Videobotschaft den wichtigen Diskurs um verbesserte Versorgungslösungen rund um die Mundgesundheit älterer Menschen.

Den Ruf des Kongresses als „Innovationsforum“ zwischen Zahntechnik und –medizin unterstrich Prof. Stapelmann (Ruhr-Universität Bochum) mit ihrem wissenschaftlichen aber anwendungsnahen Ausblick in die Potenziale der Sterilisation und Behandlung mit kalten Plasmen.

Ein besonderes Highlight war die Verleihung des DENTRY AWARDs 2015 an die Essener Zahnärztin Christine Wiebe für die Erarbeitung eines realistischen zahnmedizinisch-zahntechnischen Versorgungsablaufes für stationär gepflegte Menschen. In ihrem Wettbewerbsbeitrag stellte sie einen Behandlungspfad vor, der abseits aller Theorie die realen Bedarfe der Patientinnen und Patienten und die tatsächlichen Ablaufbedingen in den Heimen berücksichtigt und darüber hinaus auch nachhaltig kostendeckend durchführbar ist. Nachmachen ist hier erlaubt und dem Kongresskonzept folgend sogar erwünscht!

Für zusätzlichen Transfer aus der universitären Forschung in die Praxis sorgte das auch am Samstagnachmittag gut besuchte „Herbstsymposium“ des Departments Zahnmedizin der Universität Witten/Herdecke.

Die Veranstalter MedEcon Ruhr und ZBZ Witten wie auch das interdisziplinär besetzte Kongresspräsidium zeigten sich zufrieden: „Mit tollen Beiträgen aus verschiedenen Blickwinkeln auf den Themenfokus Seniorenzahnmedizin hatten wir wieder einen hochaktuellen Kongress. Sogar der anwendungsnahe Siegerbeitrag für den DENTRY AWARD passte zum roten Faden! Wir freuen uns schon auf den nächsten DENTRY am 10.09.2016 in Witten!“ so Leif Grundmann von MedEcon Ruhr.

Quelle: www.dentry.de

Tags: DENTRY, Award
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel